FFG Instrumentarium – ein hilfreicher Hebel

Der FFG bietet Förderungen für durch Unternehmen durchgeführte Projekte, die mit einem wissenschaftlichen Partner aus dem Bereich Research und Development umgesetzt werden.

Für Mapping Literature soll der große Innovationsscheck eingesetzt werden, um die wissenschaftliche Kooperation mit der Universität Wien zu fördern, sowie eine gestützte Feasibility Study beantragt werden, um die Evaluierung seitens Barquin zu stützen.

Während der Einsatz des Innovationsschecks formal relativ unproblematisch ist, muss für die Feasibility Study mehr Overhead in Kauf genommen werden. Unter anderem, weil der für diesen Budget- & Evaluierungsrahmen einzig sinnvolle Partner in den USA beheimatet ist.

Leave a Reply